Grenzsaiten / Starting Pop, Interaktive Fotografie-Ausstellung

Startseite/Grenzsaiten / Starting Pop, Interaktive Fotografie-Ausstellung

Kurzfassung

Musik verbindet – diesen Gedanken lebt die interaktive Ausstellung „Grenzsaiten“ (in Niedersachsen: Starting Pop), die sich an Schulklassen aller Bundesländer richtet. Den Fokus bildet die gesellschaftliche und kulturelle Geschichte der populären Musik in der Bundesrepublik seit 1989. In vier thematischen Abschnitten vermittelt sie einen nahbaren Einblick in den Prozess der Wiedervereinigung durch und mit Popmusik und klärt die Bedeutung eines interkulturellen Dialoges durch Pop bis heute.

Motivation

Seit 10 Jahren bin ich für das Wendeprojekt "local heroes" tätig. Während eines Konzertes unterhielt ich mich mit Jugendlichen über ihren Musikunterricht - Instrumentenlehre, Popmusik, Musik als Trägerin von Gesellschaftsgeschichte spielten keine Rolle. Ich selbst bin studierte Popmusikwissenschaftlerin und gewann Fotografen, Journalisten und Prominente für die Idee, die deutsch-deutsche Geschichte mal anders zu erzählen: lebendig, nahbar, über das Medium, das junge Menschen hören: Musik.