Die STRAZE – Ein Haus gesellschaftlicher Integration

Startseite/Die STRAZE – Ein Haus gesellschaftlicher Integration

Kurzfassung

Wir, 30 Initiativen mit Akteur*innen aus Ost und West bauen gemeinsam das künftige Soziokulturelle Zentrum STRAZE als Ort für Kultur, Begegnung und Teilhabe. Alle Nutzer*innen verantworten solidarisch den künftigen Betrieb des historischen Gesellschaftshauses, welches wir als Gemeingut verstehen. Nach einer sechsjährigen Aufbauzeit und unter bemerkenswerter Beteiligung der Greifswalder Zivilgesellschaft eröffnen wir die STRAZE als einen Ort für gesellschaftliche Integration im Oktober.

Motivation

Seit dem Beginn bin ich dabei. Ich wollte gemeinschaftlich leben, solidarische Alternativen zu derzeitigen Lebensweisen ausprobieren. Ich möchte die Gesellschaft gestalten. Mein wesentliches Ziel dabei ist es, Ungerechtigkeiten, auch global betrachtet, entgegen zu wirken. Ich möchte Menschen die Möglichkeit geben, an gesellschaftlichen Prozessen teilzunehmen, von denen sie sonst ausgeschlossen sind. Dies ist auch im Ost-West Kontext relevant. Mit der STRAZE kann ich besonders wirksam sein.