Das Dritte Land / Keumhwa Kim (Kuratorin), Han Seok Hyun(Künstler), Kim Seung Hwoe(Künstler)

Startseite/Das Dritte Land / Keumhwa Kim (Kuratorin), Han Seok Hyun(Künstler), Kim Seung Hwoe(Künstler)

Kurzfassung

Im Künstlergarten „Das Dritte Land“ der beiden koreanischen Künstler Han Seok Hyun und Kim Seung Hwoe wachsen seit seiner Eröffnung am 23. Mai 2019 Wildblumen aus Nord- und Südkorea. Die Pflanzenwelt Koreas verbindet sich mit aus Sandstein geformten Bergen zu einer surrealen Traumlandschaft – mitten auf dem Berliner Kulturforum. Der Garten ist im Jubiläumsjahr zur 30-jährigen deutschen Einheit ein Ort für künstlerische Betrachtungen zur Geschichte Deutschlands und zur Gegenwart Koreas.

Motivation

2018 erreichte uns die Nachricht, dass 1773 Pflanzen in Nord- und Südkorea unterschiedliche Namen haben. Es machte uns traurig, dass aufgrund der 70 Jahre langen Teilung der Koreanischen Halbinsel die gemeinsame Pflanzenwelt in den beiden Koreas unterschiedlich benannt wird. Wir wollen durch den Garten darauf hinweisen, dass die Pflanzenwelt Koreas auf
 einem gemeinsamen botanischen Erbe beruht und die Natur keine vom Menschen gemachten Grenzen kennt.