Top 50

Top 50

Das sind die Top 50 des einheitspreises 2020. Herzlichen Glückwunsch!
Aus diesen Nominierten wählt die Fachjury Ende September die 30 Preisträgerinnen und Preisträger des einheitspreises aus.

Vom Umbruch zur Einheit: Generation Z übernimmt

#
Nach einer Führung durch die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen haben wir unsere Erfahrungen in einem Filmbeitrag zum Wettbewerb „Umbruchszeiten“ verarbeitet und dafür Interviews mit unseren Eltern geführt. Daraus resultierte die Erkenntnis, dass unsere Generation eine besondere Verantwortung für das Gelingen der Deutschen Einheit trägt. Deshalb setzten wir unsere Arbeit fort und organisieren nun einen Schüleraustausch und Zeitzeugentage in unserer Heimatstadt Nordhorn.
Mehr Infos

Begegnungschor & Band

Im Begegnungschor & Band treffen sich seit fast 5 Jahren wöchentlich SängerInnen & MusikerInnen aus aller Welt, v.a. Deutschland, dem arabischen & persischen Raum, um gemeinsam Lieder aus den Herkunftsländern zu singen/zu spielen. Wir sind interessiert daran, die Kultur der anderen zu entdecken, voneinander zu lernen, Zeit miteinander zu verbringen und uns gegenseitig zu unterstützen. Wir sind jung & alt, haben unterschiedliche soziale und kulturelle Lebensgeschichten, viele mit Fluchterfahrung.
Mehr Infos

How I met Your Grandpa

Die 15 Schüler*innen des Kurses „Musik und Darstellung“ der Stufe 9 am Rhein-Sieg-Gymnasium in Sankt Augustin haben im Schuljahr 2019/20 ein eigenes Musical entwickelt, in dem in Rückblenden die Liebesgeschichte einer Ost-Berlinerin und eines Westdeutschen in der Mitte der 1960er Jahre erzählt wird. Gemeinsame Leidenschaft der beiden ist die Beat-Musik, die die Liebe zwischen beiden entfacht, deren letztliche politische Ächtung durch die DDR die beiden aber auf Jahrzehnte voneinander trennt.
Mehr Infos

statt_WERKstatt

#
Junge Menschen mit „geistiger Behinderung“ landen zu fast 100% in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) - ob sie wollen oder NICHT. Auch wenn sie einen Traumjob auf dem allgem. Arbeitsmarkt sicher haben! Trotz >10 J. UN-Behindertenrechtskonvention mit verbrieftem Wunsch- u. Wahlrecht. stattWERKstatt unterstützt ihren Kampf für ihren Traumjob. Für die Finanzierung der notwendigen Jobassistenz. Für individualisierten Berufsschulunterricht. Durch Beratung von Eltern/Betreuern/Politik/Verwaltung
Mehr Infos

Herausforderung Grenze: Wir und die anderen.

30 Jahre nach dem Mauerfall, wie stark sind wir zusammen gewachsen? Trägt uns unsere Einheit? Und was hat das alles mit mir zu tun? 12 Jugendliche gehen für zwei Wochen auf Spurensuche, sie leben in den ehemaligen Grenzgebieten in Hötensleben und Berlin, interviewen Zeitzeugen, erleben Geschichte(n) an historischen und aktuellen Orten und erkennen wie wichtig Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind. Die Ergebnisse halten sie in einem Tagebuch-Blog fest und einen Hörspiel fest.
Mehr Infos

Haydee! I Digitale Nachhilfe

Durch die Coronakrise verschärft sich die Bildungsungerechtigkeit, da vielen Schüler*innen die Mittel fehlen, die Lerninhalte selbständig zu erarbeiten und ihre Eltern sie nicht unterstützen können. Haydee! verbindet eine*n ehrenamtliche*n Mentor*in und einen Mentee, die sich regelmäßig über eine digitale Plattform austauschen und Aufgaben gemeinsam erarbeiten. Wir möchten den Schüler*innen Rückenwind geben, sie motivieren selbständig zu lernen und den Bezug zur deutschen Sprache fördern.
Mehr Infos

Das Dritte Land / Keumhwa Kim (Kuratorin), Han Seok Hyun(Künstler), Kim Seung Hwoe(Künstler)

Im Künstlergarten „Das Dritte Land“ der beiden koreanischen Künstler Han Seok Hyun und Kim Seung Hwoe wachsen seit seiner Eröffnung am 23. Mai 2019 Wildblumen aus Nord- und Südkorea. Die Pflanzenwelt Koreas verbindet sich mit aus Sandstein geformten Bergen zu einer surrealen Traumlandschaft - mitten auf dem Berliner Kulturforum. Der Garten ist im Jubiläumsjahr zur 30-jährigen deutschen Einheit ein Ort für künstlerische Betrachtungen zur Geschichte Deutschlands und zur Gegenwart Koreas.
Mehr Infos

Colored Glasses

Mit Colored Glasses führen junge ausgebildete Teamer*innen (im Alter von 15 bis 25 Jahren) Toleranzworkshops in Schulklassen in ganz Deutschland durch. Die Workshops werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern koordiniert, vorbereitet und durchgeführt. Sie sind kostenfrei für die Schulen und finanzieren sich über Spenden und Fördergelder. Colored Glasses richtet sich bundesweit an außerschulische Jugendgruppen, Schulen und Schülergruppen. Jugendliche verschiedener Altersstufen.
Mehr Infos

DistANCE

5 TanzpädagogInnen haben ein Jahr lang mit SchülerInnen aus 5 Berliner Schulen getanzt. Dabei haben sie durch den Tanz spielerisch das Thema der Deutschen Teilung und Wiedervereinigung behandelt. Beide Disziplinen, der Tanz und die Deutsche Teilung, waren den SchülerInnen zuvor eher unbekannt. Die SchülerInnen haben selbst themenbezogene Tänze entwickelt und gefilmt. Entstanden ist ein persönlicher Blick von Berliner SchülerInnen auf das Thema Grenzen und Einheit, der Kunstfilm „DistANCE“.
Mehr Infos

Alle zusammen – voran 03!

Wir sind Fans mit & ohne Behinderung aus Ost- & Westdeutschland. Wir sensibilisieren für Inklusion im Fußball & beseitigen Barrieren. Wir lassen Betroffene sprechen & erproben gemeinsam Alternativen. Stadionbesuche werden im Tandem ermöglicht. Um für Inklusion zu werben, werden Strategien gemeinsam & gleichberechtigt entwickelt & umgesetzt. Wir sind digital vernetzt. So werden alle gehört und wir können demokratische Teilhabe durch Zugang zu Infos & Mitwirkung in Vereinsgremien stärken.
Mehr Infos

Die STRAZE – Ein Haus gesellschaftlicher Integration

Wir, 30 Initiativen mit Akteur*innen aus Ost und West bauen gemeinsam das künftige Soziokulturelle Zentrum STRAZE als Ort für Kultur, Begegnung und Teilhabe. Alle Nutzer*innen verantworten solidarisch den künftigen Betrieb des historischen Gesellschaftshauses, welches wir als Gemeingut verstehen. Nach einer sechsjährigen Aufbauzeit und unter bemerkenswerter Beteiligung der Greifswalder Zivilgesellschaft eröffnen wir die STRAZE als einen Ort für gesellschaftliche Integration im Oktober.
Mehr Infos

Gestaltung der deutschen Einheit im Rahmen unseres bürgerschaftlichen Engagementes

Nach unserem ersten Besuch in der noch DDR am 22. Dezember 1989 stand für uns außer Frage, die sich abzeichnende Einheit Deutschlands muss von allen Menschen Deutschlands gestaltet und mitgetragen werden. Wir wollten mittels unseres Ideenreichtums, unserer Arbeitskraft und unserem praktischen Tätigwerden alles in unserer Möglichkeit stehende tun, dass aus der anfänglichen Einheitseuphorie und Bewährungsphase eine standfeste Einheit für alle Menschen in Ost- und Westdeutschland entsteht.
Mehr Infos

Mauerfall-Trabi

Das Kultauto der DDR wurde von Andrea Grube 2014 zum 25- jährigem Mauerfall-Jubiläum mit der deutsch deutschen Geschichte auf der Karosserie künstlerisch gestaltet. Die Fahrerseite zeigt markante Stationen vom Osten und die Beifahrerseite vom Westen des geteilten Deutschlands. Das Dach zeigt einen Regenbogen, der symbolisch für die Verbindung und Verständigung aller Völker dieser Welt steht (siehe Anlagen).
Mehr Infos

Generation Grenzenlos

Wie kann man gesellschaftliches Engagement sichtbarer machen? Für die gemeinnützige Hertie-Stiftung produziert MESH Collective 30 Video-Portraits über junge, engagierte Menschen, die sich deutschlandweit auf unterschiedlichste Weise für demokratischen Zusammenhalt und ein solidarisches Miteinander einsetzen. Die Social Media Awareness-Kampagne „Generation Grenzenlos“ zeigt, wieviel ein Einzelner bewegen kann und dass jeder von uns die Gesellschaft aktiv mitgestalten kann.
Mehr Infos

Wir sind der Osten

„Wir sind der Osten“ macht Menschen in und aus Ostdeutschland sichtbar, die die Zukunft positiv gestalten. Sie wurde im Oktober 2019 von der Journalistin und Psychologin Melanie Stein initiiert und gemeinsam mit einem ehrenamtlichen Team, darunter u.a. Lutz Mache von Google und Christian Bollert von detektor.fm aufgebaut. Auf wirsindderosten.de erzählen Ostdeutsche, wie sie die Wiedervereinigung geprägt hat. Sie zeichnen ein differenziertes Bild von Ostdeutschland und blicken in die Zukunft.
Mehr Infos

Martin Rietsch

Martin Rietsch alias Rapper 2schneidig initiiert Projekte und Kampagnen für ein solidarisches Miteinander, Demokratiestärkung, Antidiskriminierung und Zivilcourage. Er ist Vorstand von Aktion Liebe Deinen Nächsten e.V. und Gründer der Foto-Wanderausstellung „Sei eine Stimme“. Interaktiv und mit Musik- und Tanzparts der HipHop-Kultur gestaltet er Schulprojekte mit seiner Kampagne „Against Racism – for a better tomorrow“. Er ist Mitwirkender und Botschafter für „3. Oktober – Deutschland singt“.
Mehr Infos

Gegen uns. Betroffene im Gespräch über rechte Gewalt seit 1990 und die Verteidigung der solidarischen Gesellschaft

Die Webdokumentation www.gegenuns.de füllt eine Leerstelle in der Auseinandersetzung mit der deutschen Einheit: Die Perspektive der Angegriffenen auf rechte, rassistische und antisemitische Gewalt, ihre anhaltenden Folgen und die Bedeutung von Solidarität steht hier im Mittelpunkt. Anhand von ausgewählten Porträts, Interviews und zeitgeschichtlichen Dokumenten aus unterschiedlichen Bundesländern in Ost- und Westdeutschland werden vielfältige Formen von Widerstand und Solidarität sichtbar.
Mehr Infos

#zusammenSINGENwirSTÄRKER

Mit Sorge erleben wir, dass Hass und Extremismus lauter werden in Deutschland, aber wir stehen für Chorliebe und für gesellschaftlichen Zusammenhalt in Vielfalt! Mit dem größten virtuellen Chor Deutschlands haben wir uns für diese Werte stark gemacht und im Mai 2020 ein virales Multiscreen-Video veröffentlicht, in dem über 1.000 Sänger*innen aus ganz Deutschland für eine demokratische und solidarische Gesellschaft einstehen: Zusammen singen wir stärker!
Mehr Infos

„Act now!“ / Creative Change e.V.

„Act now!” ist ein theaterpädagogisches Programm, in welchem unterschiedliche gesellschaftliche Herausforderungen in Theaterszenen bis zum Höhepunkt dargestellt werden, um anschließend in der kollegialen Fallbearbeitung Handlungsstrategien für die Protagonistin oder den Protagonisten zu entwickeln und diese zu trainieren. Ziel ist eine Erweiterung des Handlungsrepertoires von Schülerinnen und Schülern sowie eine Stärkung demokratischer Werte.
Mehr Infos

Deutschland Forstet Auf

Die Plattform www.deutschland-forstet-auf.de ermöglicht es ForstwirtInnen und Waldbesitzenden in ganz Deutschland, schnell und unkompliziert Pflanztage zur Wiederaufforstung von Schadflächen/Wald einzustellen. Freiwillige Helfer können sich dann wiederum über die Plattform verbindlich anmelden, um an den jeweiligen Aktionstagen teilzunehmen und zu helfen. So können Menschen direkt in Deutschland etwas gegen den Klimawandel tun und dazu noch Erholungsraum schaffen - für Generationen.
Mehr Infos

GastroHilft

GastroHilft ist eine Initiative, die sich im Verlaufe der Corona Pandemie gründete und aus verschiedenen Akteuren der aktiven Bürgerschaft, politisch aktiven Personen und Vereinen besteht, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen, die durch die Krise in eine Notlage geraten sind, mit geretteten Lebensmitteln aus den örtlichen Supermärkten und mit Zuwendungen durch die Bürgerschaft zu versorgen.
Mehr Infos

KickOn@Home

KickOn@Home ist eine inklusive, virtuelle Solidaritäts-Veranstaltungsreihe von KickIn! und der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur, die zu Beginn der Corona-Krise entstanden ist. In bislang 15 barrierefreien Online-Veranstaltungen wurden Zuschauer*innen gemeinsam mit Akteur*innen aus dem Profifußball in verschiedenen Formaten für Themen rund um Fußball & Vielfalt sensibilisiert. Gleichzeitig wurden Spenden für soziale Projekte gesammelt, die durch die Corona-Krise betroffen sind.
Mehr Infos

Song- und Videoprojekt „Du bist so“

#
Was mit der Idee einer privaten Elterninitiative begann, hat sich zu einem bundesweiten Song- und Video-Projekt zum Welt-Down-Syndrom-Tag (WDST) am 21.03.2019 entwickelt. Sieben Kindermusikbands sowie weitere Einzelkünstler wirken mit beim Song „Du bist so“ und im Musikvideo senden mehr als 130 Kinder und Jugendliche mit und ohne Down-Syndrom eine Botschaft in die Welt: „Du bist so und ich bin anders“ und „wir sind schön und gut und richtig wie wir sind!"
Mehr Infos

„Erzähl doch mal…!“

Mauerfall. Wiedervereinigung. Deutsche Einheit. – Einzelne Begriffe, die in den Köpfen der Zeitzeugen zahlreiche Erinnerungen und Gefühle hervorrufen. Heute ist für unsere Schülerschaft 1989/90 allerdings oft genauso Teil der Geschichte wie historische Ereignisse anderer Epochen. Am JGS-Gymnasium in Vacha möchten wir das Jubiläumsjahr 2019/2020 zum Anlass nehmen, um deutsch-deutsche Geschichte sowie die Friedliche Revolution erlebbar zu machen.
Mehr Infos

Einkaufshilfe von Radeln ohne Alter Bonn e.V.

Eigentlich unternimmt Radeln ohne Alter Bonn ehrenamtlich Rikscha-Ausfahrten mit Bewohner*innen von Alters- und Pflegeheimen. Als die Corona–Pandemie Deutschland erreichte, war klar, dass die Fahrten auf unbestimmte Zeit ausfallen würden. So haben wir im April kurzerhand umgesattelt: Anstatt Rikschafahrten zu unternehmen wurden unsere Mitglieder zu Einkaufshilfen und haben sich für die Senior*innen in die Supermarktschlange gestellt, um ihnen eine Freude zu bereiten und zu schützen.
Mehr Infos

DRK Therapiehundeteam

Wir besuchen mit unseren ausgebildeten und geprüften DRK Therapiehunden Schulen und Kindergärten, um den Kindern den richtigen Umgang mit Hunden beizubringen. Wieder andere Teams besuchen Senioren oder gehen ins Hospitz, um eine Abwechslung in den Alltag zu bringen und den Menschen dort auch das Kuscheln und Anfassen zu ermöglichen.
Mehr Infos

WhatsLiberty – Freiheit in Kinderschuhen

Anlässlich "25 Jahre Mauerfall" hatten Freunde (aus Ost und West) den Dokumentarfilm "Freiheit in Kinderschuhen" gedreht. Seit 2014 gehen wir mit unserem Dokumentarfilm in Schulklassen und Begegnungszentren, z.B. letztes Jahr in Ludwigsburg "Mauern brechen - 30 Jahre Mauerfall". Unser Kommunikationsprojekt erreicht auch Jugendliche, welche über den regulären Schulunterricht mit dem Thema Mauerfall nicht angesprochen werden. Ein Zusatzformat "Zeitzeugen.Online" ist im Aufbau.
Mehr Infos

Grenzprojekt des Fallstein-Gymnasiums Osterwieck

Die Relikte der ehemaligen innerdeutschen Grenzanlage zwischen Wülperode (Sachsen-Anhalt) und Wiedelah (Niedersachsen) werden seit Herbst 2015 vom Fallstein-Gymnasium Osterwieck gepflegt. Seither führen dort die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Jahrgangsstufe 10 mehrmals im Schuljahr umfangreiche Pflege- und Instandsetzungsarbeiten aus. Darüber wird das Thema "Leben an und mit der innerdeutschen Grenze" verstärkt in eine produktorientierte Unterrichtsarbeit einbezogen.
Mehr Infos

Breathe in Break out!

Das Projekt besteht in jugendkulturellen Tanz- und Musikveranstaltungen, die junge Menschen für ein solidarisches Miteinander im Kontext des Erstarkens rechtsextremistischer Kräfte in Halle und Ostdeutschland zu sensibilisieren. Durch partizipative, ansprechende und diverse Formate mit öffentlichkeitswirksamen Charakter und internationaler Ausrichtung möchten wir sie anregen, sich gegen Sexismus, Rassismus und Gewalt und für eine weltoffene, gewaltfreie und humane Gesellschaft zu engagieren.
Mehr Infos

Die Würde des Menschen … Freiheit braucht Erinnerung

#
Schüler des Beruflichen Gymnasiums der Karl-Volkmar-Stoy-Schule Jena erstellten im Frühjahr 2019 eine Ausstellung, bestehend aus 20 Tafeln der Größe 50x60 cm, mit dem Titel „Die Würde des Menschen … Freiheit braucht Erinnerung“. Nach einer Vernissage im Mai wurde die Ausstellung bis Januar 2020 im Schulhaus gezeigt. Von Februar bis April 2020 wurde sie einer breiten Öffentlichkeit in der Jenaer Stadtkirche zugänglich gemacht. Derzeit sind die Tafeln in der Verwaltung der Stoyschule zu sehen.
Mehr Infos

Behütet vom Friedenswächter

Migration und Inklusion stellten Schulen vor große Herausforderungen. Wie kann zusammenwachsen, was zukünftig zusammen lebt? An unserem Projekt war und ist die gesamte Schulfamilie beteiligt. Frieden muss erlernt werden. Dazu gehören die Sprache und der Umgang miteinander. Wir üben uns in gewaltfreier Kommunikation (Giraffensprache) und im Lösen von Konflikten nach dem Programm "Faustlos". Friedenswächter und Hütte sind symbolische Orte mit teilweise praktischen Nutzen.
Mehr Infos

Schülerpaten Berlin e.V.

Schülerpaten Berlin vermittelt 1-zu-1-Bildungspatenschaften für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund aus strukturell benachteiligten Familien. Die ehrenamtlichen Pat*innen geben einmal pro Woche bei der Familie ihres Patenkindes Nachhilfe und stehen ihnen beratend bei schulischen Herausforderungen und Alltagssorgen zur Seite. Schülerpaten Berlin trägt auf diese Weise zu mehr Chancengerechtigkeit, gelungener Integration und einer Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts bei.
Mehr Infos

Mythos Montagsdemonstrationen

#
Die Webpräsentation des Archiv Bürgerbewegung Leipzig bietet einen kurzweiligen Beitrag zur Mythenbildung von DDR-Geschichte am Beispiel des inflationären Bezugs auf die Leipziger Montagsdemonstrationen und den Ruf „Wir sind das Volk“ bis in die Gegenwart. Beginnend mit dem historischen Kern der Friedensgebete seit 1982 über die Demokratie- und Einheitsbewegungen 1989/90, folgen Konflikte im Einigungsprozess bis zu den Pegida-Demos ab 2014. - Die Revolution ist unser Erbe, es lebe der Mythos!
Mehr Infos

Nach 30 Jahren: Aus Frauen helfen Frauen wird STARK MACHEN e.V.

In der DDR war häusliche Gewalt ein Tabu. 1989/90 brachen mutige Frauen in Rostock dieses Tabu, kämpften für ein Frauenhaus, wie sie es bei ersten Kontakten in den Westen Deutschlands gesehen hatten, gründeten dafür den Verein Frauen helfen Frauen. 30 Jahre später: wieder Zeit für Veränderung. Häuslicher Gewalt wird gesellschaftlich wahrgenommen. Sie findet dennoch statt. Nicht mehr nur Frauen, auch Männer, Trans*personen brauchen Hilfe. Mit STARK MACHEN e.V. wollen wir dem gerecht werden.
Mehr Infos

StrassenGEBURTSTAG

Den Geburtstag eines Obdachlosen feiert niemand - oftmals nicht mal er selbst. Das soll sich ändern. Beim StrassenGEBURTSTAG bringt unser gemeinnütziger Verein durch gemeinsame Veranstaltungen Obdachlose und Schenker zusammen. Bei einem schönen Abendessen mit Live-Musik können sie sich austauschen und alle Barrieren fallen lassen, die sonst auf der Straße bei einer zufälligen Begegnung im Weg stehen - eine Begegnung auf Augenhöhe im geschützten Rahmen.
Mehr Infos

CoronaPort

CoronaPort.net ist eine Vermittlungs-Internetseite für deutschlandweite Nachbarschaftshilfe zur Bewältigung der Corona-Pandemie. Menschen aus Risikogruppen und ohne familiäre Hilfe oder Freunde hatten Sorge, wie sie in der Pandemie ihren Alltag bewältigen sollten. Für sie startete ich, Noah Adler, 16 Jahre alt, mein Projekt. Helfer können sich mit ihrem Hilfsangebot (z. B. Einkaufen, Gassi gehen, Kinderbetreuung) auf der Seite registrieren. Hilfsbedürftige können sie auf der Seite finden.
Mehr Infos

I need a hero

Seit Anfang Juni 2020 erscheint wöchentlich eine neue Folge des "I need a hero" Podcasts! Damit hat der Helden e.V. sein Portfolio erweitert und sensibilisiert nun auch abseits klassischer Präventionsworkshops für sozialpsychologische Effekte, extreme Sichtweisen und die Entstehung von Ausgrenzung, Gewalt, Cybermobbing und Rassismus. Anhand anschaulicher und aktueller Ereignisse sowie Geschichten aus dem Arbeitsalltag geht es darum, wie wir wertschätzend und solidarisch miteinander leben können.
Mehr Infos

Surviving Corona Crisis

Im April 2020 beschliessen Menschen aus Deutschland etwas Sinnvolles in der aktuellen Corona Krise zu tun. Das Webmagazin Surviving Corona Crisis entsteht. Wir treffen uns zur Redaktionssitzung per Videokonferenz, verschicken Fragebögen, führen Interviews, suchen Artikel zu aktuellen Themen und recherchieren gesellschaftlich relevante Inhalte. Unter www.surviving-corona-crisis.com werden diese in vielfältigen Formaten und mit internationalen Stimmen als ProBono Projekt im Netz und präsentiert.  
Mehr Infos

30 Jahre – 30 Paare | Gemischtes Doppel

Seit den 90ern reflektieren u. a. Sozialwissenschaftler die Konstellation West-Mann/Ost-Frau und umgekehrt. Dieses Thema möchten wir anhand einer Ausstellung im öffentlichen Raum mit Fotos von Ost-West-Paaren aufgreifen und damit die gesellschaftliche Wiedervereinigung und Spaltung in den Fokus stellen. Ein Ost-West-Projektteam suchte hierfür im Land Brandenburg nach solchen »Gemischten Doppeln«. Dabei entstanden 30 Porträts, die zum Tag der Deutschen Einheit in Potsdam präsentiert werden.
Mehr Infos

So wie Du / Heidi Herzig

Gründung Schlagerband namens Heidi Herzig (6 Personen) durch Heidi Herzig. Premiere und Veröffentlichung des Programms „So wie Du“ im Sommer 2019 auf einem 200 Personenfahrgastschiff. https://www.instagram.com/heidiherzig_officialband/
Mehr Infos

Heldicaps – Helden ohne Grenzen

Jugendliche haben „Heldicaps – Helden ohne Grenzen“ gestartet, um für Solidarität mit Menschen mit Behinderung zu werben. Sie schreiben gemeinsam mit Jugendlichen mit Behinderung ein Buch. Wesentlich ist die Begegnungen auf Augenhöhe im Kreativsein. Sie sind vom Erarbeiten der Geschichten bis zu öffentlichen Lesungen ein integraler Teil des Projekts. Die Begegnungen verankern das Selbstverständnis von Inklusion, indem Sie die gleichberechtigte Teilhabe aktiv erleben und dazu ins Gespräch kommen.
Mehr Infos

Solidaritata / Integrationshaus e.V.

Wir sammeln Ideen für eine solidarische Gesellschaft! Dazu entwickeln wir verschiedene Projekte und Methoden: 1. Das Planspiel „SOLIDARITATA“ mit drei Bausteinen für die Bildungsarbeit sowie Workshops dazu; ,2. SOLIDARITATA 2.0: Praktisch: Vergabe von Lebensmittelgutscheinen für Familien, die wegen der Pandemie in finanzielle Schieflagen geraten sind; 3. Weiterentwicklung der solidarischen Stadt: Wie sähe ein solidarisches Köln aus?; 4. Aufarbeitung der Inhalte für die Bildungsarbeit.
Mehr Infos

Mentoring: Mutmacher*innen für benachteiligte Jugendliche

Mentor*innen unterstützen Teilnehmende unseres JOBLINGE-Programms, ihre Interessen zu artikulieren, ihre Fähigkeiten besser einzuschätzen und diese optimal einzusetzen. Ihre wichtigste Aufgabe ist es, die Jugendlichen auf ihrem Weg in die Arbeitswelt zu begleiten und neue Verhaltensmuster zu erproben. In der Praxis geben die Engagierten Einblick in die Berufswelt, bauen das Selbstbewusstsein der jungen Menschen auf und geben Sicherheit in der Phase der Berufsfindung.
Mehr Infos

Grenzsaiten / Starting Pop, Interaktive Fotografie-Ausstellung

Musik verbindet – diesen Gedanken lebt die interaktive Ausstellung „Grenzsaiten“ (in Niedersachsen: Starting Pop), die sich an Schulklassen aller Bundesländer richtet. Den Fokus bildet die gesellschaftliche und kulturelle Geschichte der populären Musik in der Bundesrepublik seit 1989. In vier thematischen Abschnitten vermittelt sie einen nahbaren Einblick in den Prozess der Wiedervereinigung durch und mit Popmusik und klärt die Bedeutung eines interkulturellen Dialoges durch Pop bis heute.
Mehr Infos

Islamisch-Christlicher Gesprächskreis Tübingen

Der Islamisch-Christliche Gesprächskreis Tübingen ist offen für Studierende und andere Interessierte. Abende zu religiösen und aktuellen Themen machen das Potential unserer Religionen zu Frieden und gegenseitigem Verständnis sichtbar. Nach fundierten Impulsreferaten tauschen wir uns offen aus. Das anregende Gesprächsklima fördert die Mündigkeit der Teilnehmenden und eine gründliche Auseinandersetzung. Dadurch tragen wir zu mehr Akzeptanz und gesellschaftlichem Zusammenhalt bei.
Mehr Infos

Die Stadt verschönern!

Serve the City Berlin e. V. (STC) schafft einfache Möglichkeiten für Freiwillige, die sich in der Stadt auf unterschiedliche Weise engagieren möchten (praktisch, sozial oder kreativ), welches einen großen Effekt für die Stadt hat. In dem letzten Jahr hat STC in zehn sozialen Einrichtungen (Krankenhäuser, Flüchtlingseinrichtungen, Kita, Obdachlosenwohngemeinschaften) Renovierungsarbeiten durchgeführt um eine bessere Lebensqualität in den Bereichen zu stärken.
Mehr Infos

Aelius Förderwerk e.V.

Das Aelius Förderwerk e.V. ist eine von Studierenden gegründete gemeinnützige Initiative zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen aus sozioökonomisch benachteiligten Haushalten. Im Rahmen unseres ideellen Förderprogramms (IFP) bieten wir ein kostenloses Workshop-Angebot zu diversen Themen an. Darüber hinaus stellen wir ein Mentoring- und Beratungsangebot zur Verfügung. Unsere Vision ist es, einen nachhaltigen Beitrag für faire Bildungschancen in Deutschland zu leisten.
Mehr Infos

»30 Jahre Deutsche Einheit: Deine Geschichte – Unsere Zukunft«

In 20 Digitalen Erzählsalons erzählen Menschen aus Ostdeutschland, wie sie Veränderungen seit der Wiedervereinigung erlebt haben: in ihren Regionen oder fokussiert auf bestimmte Themen wie z.B. "Arbeit", "Frauen", "Demokratie" und "Bildung". Menschen verschiedener Generationen, Milieus und Herkunft tauschen dabei ihre Erfahrungen aus. Das Teilen von Erfahrungen schafft Zusammengehörigkeit. Es entsteht ein Archiv von ca.140 Geschichten. Diese können über Youtube abgerufen und kommentiert werden.
Mehr Infos

Vor Ort: Gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt

Seit Beginn der Coronapandemie kommen im Podcast "Vor Ort: Gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt" von VBRG e.V. und NSU Watch Betroffene von Rassismus, Antisemitismus und rechter Gewalt sowie andere Expert*innen zu Wort. In jeder neuen Folge wird immer abwechselnd aus ost- oder westdeutschen Bundesländern zu Themenschwerpunkten wie Neonazi-Feindeslisten, Rechtsterrorismus, Rassismus und Antisemitismus, deren Auswirkungen im Alltag sowie über die Bedeutung von Solidarität gesprochen.
Mehr Infos

Fußball ohne Mauer

Fußball ohne Mauer hat den 30. Jahrestag des Mauerfalls zum Anlass genommen, um aus der Perspektive des Berliner Fußballs auf die historischen Umwälzungen zu blicken. Rund um das geschichtsträchtige Datum haben wir Zeitzeug*innen mit jüngeren Menschen, Neuberliner*innen und Fans unterschiedlicher Vereine miteinander ins Gespräch gebracht. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative von Gesellschaftsspiele e.V., dem Fanprojekt Berlin, der Fanbetreuung und dem Lernzentrum von Hertha BSC.
Mehr Infos