Harburg-Huus

Startseite/Harburg-Huus

Kurzfassung

Unterstützung von obdachlosen Menschen mit Hund durch Angebote wie Unterkunft, Verpflegung, Hygiene, Kleidung und Sozialberatung sowie Freizeit- und Kulturangebote und Vernetzung in Nachbarschaft. Der DRK Kreisverband Harburg eröffnete im Juni 2018 das Harburg-Huus als erste lokale Notunterkunft in Harburg für obdachlose Menschen mit 15 Schlafplätzen, einem Tagestreff auch für arme Menschen und einem umfangreichen Beratungsangebot. Bei Bedarf können die obdachlosen Menschen ihre Hunde mitbringen.

Motivation

Menschen, die auf Bänken schlafen, daran dürfen wir uns nicht gewöhnen; immer mehr Menschen mittel- und wohnungslos am Rande der Gesellschaft – auch in reicher Stadt wie Hamburg; gibt viele Gründe – Armut, Krankheit, persönliche Schicksalsschläge – , dass Menschen ihr Zuhause verlieren; bei entsprechender Unterstützung großes Reintegrationsbestreben und Chance, durch soziale Hilfeleistungen Perspektivwechsel herbeizuführen und auf erfüllteres Leben hinzuarbeiten