Handshape Project

Startseite/Handshape Project

Kurzfassung

Das Berlin HANDSHAPE Project (Konzept: Meike Ziegler, Verwirklicht 2019 in Zusammenarbeit mit Ivan Gabor und visitBerlin) ermöglichte Begegnungen zwischen über 20.000 sich vorher fremden Menschen. Im Gespräch fanden sie Gemeinsamkeiten und verewigten ihre Begegnung mit einem Händedruck um ein Stück Ton – einem Berlin HANDSHAPE. Insgesamt 10.957 HANDSHAPES bildeten am Ende ein Denkmal menschlicher Verbindungen, dass an die Wichtigkeit erinnert innere und äußere Mauern zu überwinden.

Motivation

Die hollandische Künstlerin M. Ziegler ermöglicht mit ihren Creatuals (kreative Rituale) zwischenmenschliches Verständnis und Solidarität. 2016 zog sie nach Berlin und wollte der Stadt ein Creatual widmen. Auch I. Gabor (ungar), der für eine Gesellschaft ohne Rassismus, Diskriminierung und Spaltung eintritt, zog 2016 nach Berlin. Als sie sich entschlossen, dass Projekt gemeinsam zu realisieren entstand eine Partnerschaft aus Ost und West mit einem gemeinsamen Ziel: Menschen zu Verbinden.