Fußball ohne Mauer

Startseite/Fußball ohne Mauer

Kurzfassung

Fußball ohne Mauer hat den 30. Jahrestag des Mauerfalls zum Anlass genommen, um aus der Perspektive des Berliner Fußballs auf die historischen Umwälzungen zu blicken. Rund um das geschichtsträchtige Datum haben wir Zeitzeug*innen mit jüngeren Menschen, Neuberliner*innen und Fans unterschiedlicher Vereine miteinander ins Gespräch gebracht.
Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative von Gesellschaftsspiele e.V., dem Fanprojekt Berlin, der Fanbetreuung und dem Lernzentrum von Hertha BSC.

Motivation

Wir sind nicht nur Fußballfans, sondern auch politisch denkende und handelnde Menschen. Für uns ist Fußball mehr als ein Spiel von zwei Mal elf Spielerinnen und Spielern, die 90 Minuten lang einem Ball hinter rennen. Mithilfe des Fußballs und der Fankultur wollten wir gemeinsam mit Zeitzeug*innen die deutsche Teilung und Wiedervereinigung auf eine ganz eigene Art und Weise greifbar machen und auch selbst neue Einblicke gewinnen.