30 Jahre geteilter Feminismus

Startseite/30 Jahre geteilter Feminismus

Kurzfassung

30 Jahre geteilter Feminismus erinnert feministisch an 1990. Wie gestalteten Frauen den Umbruch? Wie erlebten sie die Jahre der Transformation? Was verbindet, was trennt Feminismus in Ost und West? Mit einem Online-Magazin begleitet das Digitale Deutsche Frauenarchiv des i.d.a.-Dachverbands das Gedenkjahr. Interviews, Ton- und Bilddokumente, Kommentare aus Ost und West, (Bundes-)Politik und Zivilgesellschaft sowie unterschiedlichen Generationen zeigen ein vielstimmiges Jubiläum.

Motivation

Frauen machen Geschichte: Das ist das Motto des i.d.a.-Dachverbands, in dem über 40 feministische Erinnerungseinrichtungen zusammengeschlossen sind. Die Historie lehrt jedoch, was nicht erzählt wird, bleibt unsichtbar. So blickt der Verband nicht nur selbst auf eine bewegte Ost-West-Geschichte, sondern zeigt Frauen- und Lesbenbewegungen in der DDR und Ostdeutschland als einen wichtigen Teil deutsch-deutscher Geschichte.